Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versie
Anreise Kalender
Abreise Kalender
Unterbringung:

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten:
Der Zauberweg am Hasenhorn

Wenn sich Eltern mit ihren Kindern auf den Zauberweg am Hasenhorn begeben, um nach dem verlorenen Zauberstein zu suchen, macht Wandern plötzlich wieder Spaß. Von Todtnaus Hausberg Hasenhorn führt der Kinderwanderweg auf rund drei Kilometern hinab bis ins Ortszentrum.

Doch zunächst geht es mit dem Hasenhorn-Sessellift für rund zehn Minuten ab in luftige Höhen. Von der Bergstation der Seilbahn führt dann der Weg, vorbei am dortigen Berggasthaus, in Zickzack-Form hinab ins Tal. Sie passieren dabei Spielstationen, eine Grill- und eine Wichtelhütte, eine Fledermaushöhle sowie viele Schnitzfiguren, ehe sie nach drei Kilometern Todtnau erreichen. Der Weg ist dabei nicht zu steil und auch mit Kindern gut zu bewältigen.

Bevor sich Eltern und Kinder auf den Zauberweg am Hasenhorn wagen, sollten sie aber zuvor unbedingt die Vorgeschichte kennen:
Ilex und Farfara, zwei kleine, scheue Wichtel, sind die Hüter des Zaubersteins. Sie leben in einer gut versteckten Höhle am Hasenhorn. Doch nun geht der Zauberstein leider verloren. Die beiden Wichtel machen sich auf die Suche und erleben hierbei allerlei spannende Abenteuer. Sie kommen beispielsweise am Nest des Raben Ratzfatz vorbei, treffen den Hasenkönig Rubus Henry und unterhalten sich mit der griesgrämigen alten Buche Greiswurz.
Viele Überraschungen warten auf Familien, die die beiden Wichtel auf ihrem Zauberweg am Hasenhorn begleiten. Eltern und Kinder wandern hinab auf einem märchenhaften Pfad – so wie es die Geschichte erzählt. Unterwegs gibt es neben der schönen Aussicht noch einiges zu erleben, zu bestaunen und zum spielen. Die Kinder begeistern sich für die Wichtelhütte mit Inventar und vor allem für die Fledermaushöhle mit ihrem beleuchtetem Zauberstein sowie den verschiedenen liebevollen Holzfiguren entlang des Wegesrandes. Auf der Hebelshöhe grillen oder vespern Sie dann, während nebenbei die Kinder schon einmal das „Bergwerk“ am Hasenhorn erkunden.

Die reine Gehzeit beträgt etwa eineinhalb Stunden, die Märchenstunden nicht miteingerechnet. Der Weg ist nur sehr bedingt kinderwagentauglich. Stellenweise muss dieser auf jeden Fall getragen werden.

Kontaktadresse

Talstation Hasenhorn - Seilbahn
Lindenstraße 9
79674 Todtnau
Telefon: +49 (0) 7671 / 508

http://www.zauberweg.de




zurück zur Übersicht